Startseite Wir über uns Veranstaltungen Publikationen Stolpersteine Kontakt Impressum
   
 
 

Neuigkeiten und aktuelle Veranstaltungen

Sie wollen über die aktuellen Veranstaltungen des Hauses informiert werden?
Als Mitglied unseres Fördervereins senden wir Ihnen den monatlichen Veranstaltungskalender per E-Mail zu.
Sie haben aber auch die Möglichkeit, sich den Veranstaltungskalender auszudrucken.


Veranstaltungen des Max-Samuel-Hauses
November 2018





Mitzvah Day
Sonntag, 18. November 14.00 bis 16.00 Uhr
Jüdischer Friedhof am Lindenpark

Gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde, dem Verein „Arnold Bernhard“ e.V., der Geschichtswerkstatt Rostock ruft das Max-Samuel-Haus alle Interessierten auf, mitzuhelfen die Grabsteine auf dem alten Jüdischen Friedhof zu reinigen.


Plakat Mitzvah Day




Gesprächsrunde
„Zwischen Emanzipation und Verfolgung“
Frank Schröder, die jüdische Geschichte Rostocks und das Max-Samuel Haus

Dienstag, 20. November um 18.00 Uhr

Eintritt: Frei

Am 20. November 2018 wäre der Historiker und Archivar Frank Schröder sechzig Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass laden Sie der Verein der Freunde und Förderer und das Max-Samuel-Haus selbst zu einer Gesprächsrunde ein. Dabei soll mit vier Zeitzeugen der Weg nachgezeichnet werden, den Schröder genommen hat, seit er als Archivar im Stadtarchiv Rostock in den frühen 1980er Jahren seine Arbeit begann. Die Erforschung der verschütteten jüdischen Geschichte der Hansestadt ist seine Passion gewesen, die mit der Gründung einer Stiftung und der Eröffnung des Max-Samuel-Hauses 1990 einen ersten Höhepunkt fand.

Es erinnern sich (1980er Jahre bis 1992): Hans Werner Bohl, Dr. Christine Gundlach, Dr. Fred Mahlburg und Prof. Dr. Dieter Neßelmann

Moderation: Dr. Jan-Peter Schulze, Dr. Hella Ehlers

Wir freuen uns die bekannte Rostocker Pianistin Janka Simowitsch für die musikalische Begleitung gewonnen zu haben.



Konzert
ADAFINA
Donnerstag, 22. November um 19.30 Uhr Einlass: 18.30 Uhr
Eintritt: 10,00 € / 8,00 € (Jugendliche unter 18 Jahren)

Reservierungen: 0381/492 32 09 oder info@max-samuel-haus.de

ADAFINA ist ein Duo, das sich nach dem traditionellen Shabbateintopf der spanischsprechenden Juden benannt hat. Akkordeon, Cello, Hackbrett, Marimba, Flöten und Percussion sind die Zutaten; gewürzt wird mit fröhlichem Klezmer, leichtfüßigem Tango, erhabenen Barockmelodien und beschwingten afroamerikanischen Rhythmen. Und so erhält man Adafina, einen musikalischen Eintopf mit Geschmacksexplosionsgarantie!


Duo Adafina




Aktuelle Ausstellung:
JUDEN IN ROSTOCK - EINST UND JETZT
17. Oktober 2018 bis 18. April 2019

Das Max-Samuel-Haus beleuchtet in seiner Ausstellung die jüdische Präsenz in Geschichte und Gegenwart Rostocks. Die Schau umfasst dabei die verschiedenen Abschnitte und Möglichkeiten der Niederlassung von Juden in Rostock.


Plakat Juden in Rostock Einst und Jetzt


Allgemeine Informationen zur Ausstellung


Ausstellungszeitraum: 17. Oktober 2018 - 18. April 2019
   
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 10.00 - 16.00 Uhr und nach Absprache
   
Kuratoren: Steffi Katschke, Dr. Ulf Heinsohn
   
Führungen: Donnerstag, 29.11.2018 um 17.00 Uhr
  Donnerstag, 10.01.2019 um 17.00 Uhr
  Dienstag, 22.01.2019 um 17.00 Uhr
  Donnerstag, 07.02.2019 um 17.00 Uhr
  Mittwoch, 20.02.2019 um 17.00 Uhr
  Sonntag, 03.03.2019 um 15.00 Uhr
  Sonntag, 17.03.2019 um 15.00 Uhr
  Donnerstag, 28.03.2019 um 17.00 Uhr
  Dienstag, 09.04.2019 um 17.00 Uhr
   
Eintritt: zur Ausstellung: 3,-€ • bei Führungen: 5,-€
  (für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren freier Eintritt)
   
  Führungen für Gruppen sind auf Anfrage möglich. Bitte sprechen Sie uns an!


 
 
- eine Seite zurück blättern   nach oben -